Craft BierMikrobrauerei

Märzen (Oktoberfestbier) ist ein untergäriges, blassgelbes bis bernstein-farbiges Bier mit einem malzigen Geschmack und einem Alkoholgehalt von meist 5 - 6 % Vol.

Steckbrief

Alkoholgehalt: 5 - 6 % vol.
Stammwürze: 10 - 14 °P
Hefe: untergärig
IBU: 18 - 25 IBU
EBC: 15 - 35 EBC

Eigenschaften

Märzenbier ist vollmundig, gehaltvoll und röstig, mit einem mäßig hohen Alkoholgehalt. Seine Farbe kann von blassem Gold bis zu mittlerem Bernstein reichen, hat aber in der Regel eine kupferfarbene Nuance. Wie bei anderen dunklen Lagerbieren ist das Aroma vom Malz und nicht vom Hopfen geprägt. Am besten genießt man den halben Liter in einem bayerischen Biergarten.

Etymologie

Vor der Erfindung der industriellen Kühlung (bzw. der Kühlschränke) war es aufgrund der Hitze und der bakteriellen Infektionen fast unmöglich, im Sommer Bier zu brauen. Das Brauen endete mit dem Einsetzen des Frühlings und begann wieder im Herbst. Es durfte also vom 23.04. (Georgi) bis zum 29.09. (Michaeli) nicht gebraut werden. Daher wurden die meisten Biere im März gebraut (Märzen). Diese Biere wurden in den Frühlings- und Sommermonaten kühl gelagert oder mit höherem Stammwürzegehalt gebraut, damit sie länger haltbar waren.

Das Märzen auch bekannt unter der Bezeichnung „Oktoberfestbier“. Allerdings dürfen nur Biere unter diesem Begriff vermarktet werden, die von Münchner Brauereien stammen, die auf dem Oktoberfest vertreten sind. Dazu zählen folgende 6 Brauereien:

Empfehlungen

Roter Münchner / Hopfenhacker

Rieder Märzen / Brauerei Ried

Baldur - Nordic Märzen / Wacken Brauerei - Beer of the Gods

Camba Märzen / Camba Bavaria